Rechtliche Lösungen für Unternehmen aus dem englischsprachigen Raum mit geschäftlichen Interessen in Spanien

Heutzutage wird ein großer Teil des Geschäftsverkehrs auf Englisch durchgeführt. Spanien, das etwa 90 bilaterale Abkommen mit verschiedenen Ländern abgeschlossen hat, bietet einen geeigneten rechtsstaatlichen Schutz für die Aufnahme unternehmerischer Tätigkeiten in Spanien. Zusätzlich stellt es gegenwärtig eines der wichtigsten Empfängerländer ausländischer Direktinvestitionen dar.

Diese Investitionen finden sich sowohl in traditionellen Schlüsselbereichen (u.a. Chemie-, Automobil-, Textil- oder Schiffsbauindustrie) als auch in Branchen mit hohem Wachstumspotential wie die erneuerbaren Energien, die Biotechnologie, die Arzneimittel- und Kunststoffindustrie oder die Forschung und Entwicklung in der Informationstechnologie und Datenverarbeitung. Dies wird durch die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der am Wirtschaftsleben Beteiligten, Lebensqualität sowie Niederlassungsfreiheit in Spanien, gefördert.

Großbritannien und die Vereinigten Staaten waren immer schon ein Referenzpunkt für Mariscal & Abogados. Die Einbindung des nordamerikanischen Marktes in unsere Tätigkeiten, führte zur Eröffnung einer Geschäftsstelle in Miami, welche aufgrund der sprachlichen und kulturellen Affinität zum Sitz des Großteils spanischer Muttergesellschaften wurde. Hinzu kommt unsere aktive Mitgliedschaft in unterschiedlichen Handelskammern und Vereinigungen auf internationaler Ebene.

Die englische Abteilung bei Mariscal & Abogados wird von Santiago de la Sotilla Buckinx und Alberto Álvarez Marín geleitet.

Santiago de la Sotilla Buckinx

Der belgische Staatsbürger Santiago de la Sotilla hat einen Doppelabschluss in Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Universidad Rey Juan Carlos de Madrid und studierte Wirtschaftsrecht am Coggin College der University of North Florida in USA.

Nachdem er bei verschiedenen Kanzleien tätig war, wechselte er 2018 zu Mariscal & Abogados, um die englische Abteilung des Unternehmens mitzuleiten und gemäß den neuen Arbeitstechniken und -methoden einen an die Kunden personalisierten Service anzubieten.

Alberto Álvarez

Alberto, der in Maryland (USA), München (Deutschland) und Madrid (Spanien) ausgebildet wurde, ist Absolvent der Rechtswissenschaften der Universität San Pablo CEU. Er absolvierte außerdem einen Master-Abschluss in Internationalem Wirtschaftsrecht der Escuela de Negocios CEU sowie den Executive Master in Steuerberatung des Centro de Estudios Garrigues.

Nachdem er für verschiedene führende spanische und internationale Kanzleien tätig war, nahm er im Jahre 2012 seine auf Gesellschaftsrecht, Fusionen, Firmenübernahmen, Umstrukturierungen und Konkursrecht spezialisierte Tätigkeit bei Mariscal & Abogados auf. Im Januar 2017 wurde er zum Partner der Kanzlei ernannt.

Die internationale Ausbildung von Santiago de la Sotilla und Alberto Álvarez und deren persönliche und fachliche Kompetenzen haben in den letzten Jahren zu der starken Expansion der englischen Abteilung beigetragen.

Team

Die englische Abteilung besteht aus einem Team von zweisprachigen Mitarbeitern, die in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Spanien ausgebildet wurden. Sie sind bestens qualifiziert und sehr vertraut mit den Werten, Rechtssystemen und Märkten im internationalen Umfeld.

Die Ausbildung und Qualifikation unseres Teams ermöglicht es uns, umfassende Dienstleistungen anzubieten, die Erwartungen unserer Mandanten zu erfüllen und die bestmögliche Qualität der Rechtsberatung in allen Bereichen zu gewährleisten.