Arbeitsrechtliche Sanktionen Spanien

Erhöhung der arbeitsrechtlichen Sanktionen in Spanien

Im Zuge der Validierung des Gesetzes im Bezug zur Fernarbeit wurde der Art. 40 des Gesetzes über die Verstöße und Sanktionierung in der Sozialordnung in Spanien (LISOS) angepasst. Die Neuerung tritt am 1. Oktober 2021 (D.F. 14.ª Ley 10/2021, vom 9. Juli), ohne Rückwirkung in Kraft.

Grüner Wasserstoff

Grüner Wasserstoff als Ersatz für fossile Brennstoffe

Wasserstoff ist ein hochreaktives chemisches Element. Es wird u.a. durch einen Prozess der sogenannten Wasserelektrolyse gewonnen, bei dem elektrische Ströme verwendet werden, um Wassermoleküle in Sauerstoff und Wasserstoff aufzuspalten.

Treueaktien in Spanien

Treueaktien – ein Instrument zur Erreichung langfristiger Ziele?

Das Modell der Treueaktien oder loyalty shares ist eine der Neuerungen, die mit der Reform des Kapitalgesellschaftsgesetzes eingeführt wurden. Mit dieser Einführung soll das spanische Gesellschaftsrecht für Investoren attraktiver gemacht werden.

Entsendung Arbeitnehmern Ausland

Entsendung von Arbeitnehmern aus Spanien ins Ausland

In der Geschäftswelt ist die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland zu einem bestimmten Zweck weit verbreitet. Je nach Art der Entsendung hat das Unternehmen in Spanien unterschiedliche Anforderungen und Verpflichtungen zu erfüllen.

Telearbeit Spanien

Die kritischen Punkte der Telearbeit in Spanien

Wir analysieren die kritischsten und umstrittensten Punkte des neuen Gesetzes 10/2021, das am 1. Oktober 2021 in Kraft getreten ist und das die Telearbeit oder mobile Arbeit in Spanien regelt.

Wohnungseigentümergemeinschaft Spanien

Die Wohnungseigentümergemeinschaft in Spanien

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft wird durch Aufteilung eines Grundstücks auf mehrere Eigentümer begründet. Die Ausgestaltung des Rechts durch den Titel und seine Regelung durch Satzung oder Geschäftsordnung ermöglicht es jedoch, die individuellen Bedürfnisse jeder Eigentümergemeinschaft zu berücksichtigen.

Arbeitsrechtliche Haftung der Geschäftsführer

Die Haftung von Geschäftsführern im arbeitsrechtlichen Bereich

Das Fehlen spezifischer arbeitsrechtlicher Vorschriften entbindet Geschäftsführer nicht von ihrer Haftung, wenn sie gegen arbeits- und sozialrechtliche Vorschriften verstoßen.

Aussetzung wegen Verlusten

Zeitweise Aussetzung des Auflösungsgrundes wegen Verlusten

Mit dem Ziel die Folgen der globalen Pandemie zu bewältigen, die die Weltwirtschaft in Schach gehalten hat, hat die spanische Regierung die Aussetzung von Auflösungsgründen angeordnet. Dies tut sie durch den Artikel 13 des Gesetzes 3/2020 vom 18. September.

Das Startup-Gesetz in Spanien

Das neue Startup-Gesetz

In Spanien war es notwendig, einen spezifischen Rechtsrahmen für Start-ups zu schaffen, welche die Grundlage der neuen digitalen Wirtschaft bilden, hochqualifizierte Arbeitsplätze schaffen und ein großes Wachstumspotenzial haben.

befristete Arbeitsverträge Spanien

Neue Regelungen zu befristeten Arbeitsverträgen in Spanien

Mit dem Inkrafttreten des spanischen Gesetzes „Real Decreto-ley 32/2021“ vom 28. Dezember soll befristeten Beschäftigungen und Arbeitsplatzunsicherheit ein Ende gesetzt werden. Das Gesetz legt fest, dass grundsätzlich alle Arbeitsverträge unbefristet sein sollen, und führt neue Regelungen für befristete Arbeitsverträge und deren Voraussetzungen ein.