Subventionen für erneuerbare Energien, grünen Wasserstoff und Energie-Speicher in Spanien

Das größte europäische Konjunkturpaket aller Zeiten: 2,018 Billionen Euro für die europäische Wirtschaft – 140 Milliarden Euro für Spanien

Im Rahmen des europäischen Aufbauplans NextGenerationEU und des langfristigen EU-Haushaltsplans 2021-2027 (MFR) sollen 2,018 Billionen Euro investiert werden – es handelt sich dabei um das größte Konjunkturpaket aller Zeiten. In diesem Zusammenhang wurden Spanien rund 140 Mrd. Euro in Form von Zahlungen und Krediten im Zeitraum von 2021-2026 zugesprochen.

Der diesbezügliche spanische Aufbauplan PRTR (Plan de Recuperación, Transformación y Resilencia de España) vom 27.04.2021 enthält als einen der wichtigsten Standbeine die Ökologische Wende (transición ecológica), welche rund 40% der Mittel erhalten soll.

PERTE ERHA – ein Subventions- und Maßnahmenplan für erneuerbare Energien, grünen Wasserstoff und Speicher

Unter dem Namen PERTE ERHA startet die spanische Regierung eins von vier bereits veröffentlichen strategischen Projekten. Es handelt sich hierbei um einen Subventions- und Maßnahmenplan für erneuerbare Energien, grünen Wasserstoff und Speicher (PERTE de energías renovables, hidrógeno renovable y almacenamiento). Im Rahmen des Plans sollten Subventionen in Form von Geldern Krediten mittels öffentlichen Ausschreibungsverfahren nach den Regeln des fairen Wettbewerbs vergeben werden.

Gemeinsame Auswahlkriterien

Für die Ausschreibungen ist eine Reihe gemeinsamer Auswahlkriterien vorgesehen, welche sich auf folgende Ziele beziehen:

  • die Beteiligung von Kleinen und Mittelgroßen Unternehmen (Pymes)
  • die Auswirkungen auf den territorialen Zusammenhalt
  • die Schaffung von Arbeitsplätzen und
  • die Innovation

Weitere Auswahlkriterien werden in den Ausschreibungsbedingungen zu den einzelnen Maßnahmen bzw. Subventionspaketen determiniert.

Das zuständige spanische Ministerium MITECO (Ministerium für den ökologischen Wandel und die demografische Herausforderung; Ministerio para la Transición Ecológica y el Reto Demográfico) geht gemäß eigens publizierten Aussagen davon aus, dass der Großteil der Subventionen und Maßnahmen zwischen 2022 und 2023 zur Verfügung stehen wird und, dass die begünstigten Projekte bis 2026 durchgeführt werden. Nach den derzeitigen Prognosen wird der Maßnahmenplan die Schaffung von mehr als 280.000 Arbeitsplätzen ermöglichen.

Aktuelle Fördergelder und Subventionspakete

Bisher wurden folgende Maßnahmen ausgeschrieben:

H2 Pioniere: Erster Aufruf des Förder-Programms für einzelne Pioniers-Projekte im Bereich des grünen Wasserstoffes (Primera convocatoria del programa de incentivos a proyectos pioneros y singulares de hidrógeno renovable – Programa H2 PIONEROS)

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. insgesamt EUR 150.000.000 (Schätzwert) für innovative Wasserstoffprojekte in Spanien. Die Massnahme richtet sich an ö

Die Frist zur Teilnahme ist der 6.5.2022.

FuE Energiespeicher: Erster Aufruf für innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Energiespeicherung. (Primera convocatoria de ayudas para proyectos innovadores de I+D de almacenamiento energético.)

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. EUR 50.000.000 (Schätzwert). Das Förderpaket richtet sich exklusiv an öffentliche Forschungseinrichtungen, öffentliche Universitäten, Universitätsinstitute und private Universitäten mit nachgewiesener FuE-Kapazität und -Tätigkeit, sowie an andere öffentliche FuE-Zentren, öffentliche und private Einrichtungen ohne Gewinnabsichten, die FuE-Aktivitäten durchführen und/oder verwalten.

Die Frist zur Teilnahme ist der 10.5.2022.

1. Förderprogramm: Kapazitäten, technologischer Fortschritt und Einrichtung von Test- und/oder Produktionslinien, im Rahmen des Förderprogrammes für grünen Wasserstoff. (Programa de incentivos 1: Capacidades, Avances Tecnológicos e implantación de líneas de ensayo y/o fabricación, incluido en los programas de incentivos a la cadena de valor innovadora y de conocimiento del hidrógeno renovable en el Marco PRTR.)

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. EUR 30.000.000 (Schätzwert).

Die subventionierten Projekte können sich auf eines der Glieder der Technologiekette für grünen Wasserstoff beziehen, von der Produktion bis zur Endnutzung. Für eine Förderung in Frage kommen Projekte, die sich auf FuE-Inhalte beziehen, sowie Projekte, die sich auf Fertigungszentren für Ausrüstungen und/oder Bauteile im Zusammenhang mit der Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff oder auf die Verbesserung von Kapazitäten im Zusammenhang mit FuE beziehen. Die Projekte können sich insbesondere auf Testeinrichtungen für Bauteile, Systeme, Fahrzeuge und Zusatzausrüstungen im Zusammenhang mit der Nutzung von grünem Wasserstoff beziehen.

Die Frist zur Teilnahme ist der 7.6.2022.

2. Förderprogramm: Entwicklung, Demonstration und Validierung von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen. (Programa de incentivos 2: Diseño, demostración y validación de movilidad propulsada por hidrógeno)

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. EUR 80.000.000 (Schätzwert).
Die geförderten Projekte beziehen sich insbesondere auf das Design und die Entwicklung im Transportsektor, mit besonderem Interesse an schweren, wasserstoffbetriebenen Transporttechnologien im Bereich des Straßen-, Schienen-, See- oder Luftverkehrs.
Die Frist zur Teilnahme ist der 7.6.2022.

3. Förderprogramm: Große Elektrolyse-Demonstrationsanlagen und innovative Projekte zur Erzeugung von grünem Wasserstoff. (Programa de incentivos 3: Grandes demostradores de electrólisis y proyectos innovadores de producción de hidrógeno renovable.)

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. EUR 100.000.000 (Schätzwert).

Die Subvention bezieht sich auf groß angelegte Elektrolyse-Demonstrationsprojekte im Zusammenhang mit der Forschung und Entwicklung und der Industrialisierung von Elektrolyseuren zur Erzeugung von grünem Wasserstoff.

Die Frist zur Teilnahme ist der 7.6.2022.

4. Förderprogramm: Herausforderungen in der Grundlagenforschung, innovative Pilotprojekte und Ausbildung in grundlegenden Technologien im Rahmen des Förderprogrammes für grünen Wasserstoff. (Programa de incentivos 4: Retos de investigación básica-fundamental, pilotos innovadores y la formación en tecnologías habilitadoras clave dentro de los programas de incentivos a la cadena de valor innovadora y de conocimiento del hidrógeno renovable“).

Es handelt sich um ein Subventionspaket i.H.v. EUR 40.000.000 (Schätzwert).

Die Subvention bezieht sich auf Innovationsprojekte in der gesamten Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff, von der Erzeugung über die Speicherung, den Transport und die Verteilung bis hin zu den Endanwendungen.

Die Frist zur Teilnahme ist der 7.6.2022.

Falls Sie weitere Informationen im Bereich des Maßnahmen und Subventionen für erneuerbare Energien und grünen Wasserstoff benötigen,

Dieser Beitrag ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen

 

Pia V. Kohrs

Pia V. Kohrs, LL.M., Rechtsanwältin & Abogada, ist auf internationales Handels- und Gesellschaftsrecht, Energierecht und Erneuerbare Energien spezialisiert. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch und Spanisch. Bitte zögern Sie nicht Pia V. Kohrs zu kontaktieren, wenn Sie eine Anfrage diesbezüglich stellen möchten.