Vor- und Nachteile von Garantieversicherungen bei M&A-Transaktionen in Spanien

In Spanien werden jährlich zahlreiche M&A-Transaktionen durchgeführt. Garantieversicherungen stellen für Käufer und Verkäufer ein mögliches Mittel dar, um die Risiken solcher Transaktionen für beide Parteien zu limitieren und somit die Erfolgswahrscheinlichkeiten der Transaktionsverhandlung zu steigern. In diesem Kontext, ist die Kenntnisnahme der Vor- und Nachteile einer solchen Garantieversicherung äußerst relevant.

Vorteile von Garantieversicherungen

Die Garantieversicherung bietet zum einen Vorteile für die einzelnen Vertragsparteien (Käufer und Verkäufer), zum anderen wirkt sie sich positiv auf den Lauf der Transaktionsverhandlungen aus.

Vorteile der Garantieversicherungen für beide Vertragsparteien

Der signifikanteste Vorteil der Garantieversicherung liegt darin, dass die Präsenz eines unparteiischen Dritten eine entspannende Wirkung auf die Vertragsverhandlungen zwischen möglichem Käufer und Verkäufer haben kann.

Dieser Dritte trägt zunächst die Risiken für einen möglichen Vertragsbruch. Weiterhin liegt es in dessen Ermessen zu bestimmen, ob eine Nichterfüllung der vertraglichen Verbindlichkeiten begründet ist oder nicht. Der unabhängige Dritte beurteilt daher ebenfalls, ob eine Partei gegenüber der anderen Entschädigungsforderungen geltend machen kann.

Hieraus folgt, dass sich die Präsenz einer Versicherungsinstanz positiv auf M&A-Transaktionsverhandlungen auswirken kann, indem den verhandelnden Parteien ein Gefühl von Absicherung und Vertrauen vermittelt wird.

Vorteile einer Garantieversicherung für den Verkäufer

  • Das zum Verkauf stehende Unternehmen und mithin auch sein Verkäufer erscheinen aufgrund der Garantieversicherung vertrauenswürdiger, da der Käufer vor solchen Ansprüchen geschützt ist, welche aus der Nichterfüllung vertraglicher Verbindlichkeiten resultieren könnten
  • Sobald die Verhandlungen abgeschlossen sind, besteht eine Verantwortlichkeitsbegrenzung für den Verkäufer, indem jedwede nachfolgenden Ansprüche gegen ihn von der Versicherung gedeckt werden
  • Für den Verkäufer besteht die Möglichkeit den gesamten Kaufpreis für die Transaktion ausbezahlt zu bekommen ohne sich auf Anzahlungen, Ratenzahlungen oder andere Zahlungsalternativen einstellen zu müssen.

Vorteile einer Garantieversicherung für den Käufer

  • Der Käufer befindet sich insofern in einer entspannteren Lage, als dass ihm weitere Verbindlichkeiten und Garantien vom Verkäufer zugesprochen werden
  • Der Käufer verfügt über die Sicherheit, dass ihm im Falle der Nichterfüllung vertraglicher Verbindlichkeiten, ein Entschädigungsanspruch gegenüber der Versicherung zusteht. Die Erfüllung dieses Anspruchs ist von der Zahlungsfähigkeit der Versicherung abhängig
  • Wird die Transaktion von einer Bank- oder Kreditinstitution finanziert, so stellt der Abschluss einer Garantieversicherung auch für sie eine erhebliche Absicherung dar
  • Der Abschluss einer Garantieversicherung seitens des Verkäufers kann sich positiv auf die Konkurrenzfähigkeit und Attraktivität des Kaufangebots auswirken.

Nachteile einer Garantieversicherung

Obgleich eine Garantieversicherung zahlreiche Vorteile bietet, ist es dennoch notwendig die Nachteile aufzuzeigen, welche sich ab dem Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses ergeben können. Im Folgenden einige der wichtigsten Nachteile:

  • Die zusätzlichen Kosten für die Versicherung resultieren in höheren Transaktionskosten
  • Ein Vertrauensverlust kann durch die Einbeziehung eines Dritten (Versicherung und dessen Beratern) einhergehen
  • Die Komplexität der Transaktion wird erhöht, indem die Dokumentation der Due-Diligence-Prüfung auch der Versicherung auszuhändigen ist
  • Sowohl die zusätzlichen Kosten als auch die gesteigerte Komplexität der Transaktion könnten den Käufer zu stärkerer Zurückhaltung anhalten. Als Konsequenz könnte dieser günstigere und einfachere Alternativen für den Unternehmenskauf in Betracht zieht, wie z.B. die der Hinterlegung (escrow).

Der Abschluss einer Garantieversicherung geht folglich mit Vor- und Nachteilen einher. Entscheidend ist, dass sich beide Vertragsparteien darüber einig sind, welche Option die beste für die beabsichtigte Transaktion ist.

Dieser Beitrag ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen

Belen Crego

Belén Crego hat einen Doppel-Bachelor in Rechtswissenschaften (Spanisch-Französisch). Sie ist auf den Bereich des Handels, Gesellschafts-, und Verfahrensrecht spezialisiert. Sprachen: Englisch, Französisch und Spanisch. Kontaktieren Sie Belén Crego