Die elf Farben der Biotechnologie

Immer häufiger hört man das Wort Biotechnologie. Nach und nach hat sich dieses Wort in unseren alltäglichen Wortschatz geschlichen, ohne dass wir genau wissen, was es eigentlich bedeutet. Das Konzept der Biotechnologie bezieht sich auf etwas ganz konkretes, dessen Definition, Sinn und Bedeutung wir kennen müssen, da die Biotechnologie ein Teil unseres Lebens geworden ist und eine vielversprechende Zukunft hat.

Konzept der Biotechnologie

Nach dem Abkommen über die biologische Vielfalt im Jahr 1992 (Convention on Biological Diversity, Artikel 2) wird Biotechnologie als „jede technologische Anwendung, die biologische Systeme, lebende Organismen oder Produkte daraus verwendet, um Erzeugnisse oder Verfahren für eine bestimmte Nutzung herzustellen“ definiert.

Bedeutung der Biotechnologie

Die Biotechnologie verfügt über breite und interessante Forschungsfelder, die nach den Farben des Regenbogens unterteilt werden können.

Die grüne Biotechnologie
Die grüne Biotechnologie beherbergt alle Prozesse des Agrarsektors. Dazu zählen unter anderem transgene Pflanzen, genetisch veränderte Organismen (GVO), Antioxidantien, Anbautechniken im Gartenbau, Hefe und transgene Bakterien (vor allem in gärendem Wein und Bier), Bioreaktoren (Systeme, die ein biologisches Lebensumfeld aufrecht erhalten) oder insektizide Wirkstoffe. Dies sind einige Felder der auch unter dem Namen Pflanzenbiotechnologie bekannten Bereiche.

Die blaue Biotechnologie
Mit der blauen Biotechnologie werden Meere, Ozeane und die Erforschung und Nutzung von Meeresorganismen verbunden. Zu den Anwendungsgebieten zählen vor allem Zusatzstoffe und Farbstoffe in Lebensmitteln, Nutrazeutika zur Behandlung von Arthritis oder der Verbesserung des Gedächtnisses, Lebensmittelzusatzstoffe, Kosmetik und Anti-Aging Cremes.

Weiße Biotechnologie
Die weiße Biotechnologie wird mit dem Industriesektor verbunden. Prozesse werden durch Enzyme katalysiert, um die Geschwindigkeit der Herstellung eines Produktes zu verbessern. Bekannte Beispiele sind unter anderem das Haber-Bosch Verfahren um Ammoniak herzustellen, das biopulping oder die Verwendung von Enzymen wie Xylanase um die Bildung von toxischen Derivaten während der Herstellung von Papier zu vermeiden.

Die rote Biotechnologie
Die rote Biotechnologie oder medizinische Biotechnologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Krankheiten durch Modifikation beschädigter Gene, wie beispielsweise dem Einfügen von Genen, die die beschädigten ersetzen sollen. Zu diesem Zweig zählen auch die Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe (dank der Einführung der Nanotechnologie), die regenerative Medizin einschließlich der Zell- und Gewebetechnik, die Gentherapie und neue und moderne Analyse- und Diagnosetechniken.

Die graue Biotechnologie
Die graue Biotechnologie konzentriert sich auf Ökosysteme und Umweltwissenschaften. Sie handelt von der Dekontamination des Bodens und umweltbelastender Gase, der Reinigung und Sanierung von Abwasser, der Luftreinhaltung, dem Recycling von Produkten und der Entfernung von Schwermetallen, Kohlenwasserstoffen und Stoffen, die die Biosphäre verschlechtern. Zweck ist die Nachhaltigkeit zwischen Menschen und Ökosystemen dank neuer Mittel in der Biotechnologie aus der Verwendung von lebenden Organismen, wie Pilzen, Algen und Pflanzen zu sichern.

Braune Biotechnologie
Die braune Biotechnologie ähnelt der grauen Biotechnologie, konzentriert sich aber eher auf die Behandlung von Wüstenböden bis hin zu äußerst resistenten salzartigen und trockenen Böden.

Die goldene Biotechnologie
Zur goldenen Biotechnologie zählt alles im Zusammenhang mit Bioinformatik und bestimmter Software sowie Hardware, die für die Datenanalyse in verschiedenen biologischen Prozessen verwendet wird. Seine Anwendungsbereiche sind unendlich: Primer-Suche, Peptid-Sequenzierung, Veränderungen in der DNA, Aufsuchen von fehlerhaften DNA-Transkripten oder phylogenetische Analysen (evolutionäre Beziehungen zwischen verschiedenen Arten).

Die schwarze Biotechnologie
Die schwarze Biotechnologie umfasst den Krieg mit biologischen Waffen. Es werden krankheitserregende, bösartige und resistente Mikroorganismen untersucht, um diese in biologische Waffen zu verwandeln oder um seinen schädlichen Effekten entgegenzuwirken. Beispielsweise können die Bakterien Bacillus anthracis oder Coxiella burnetii  tödliche Krankheiten im Lungenbereich hervorrufen.

Die violette Biotechnologie
Die violette Biotechnologie konzentriert sich auf alle Rechtsfragen rund um diese Wissenschaft: Sicherheitsmaßnahmen (Biosicherheit) wie der Schutz von Patientendaten, Patenten (gesetzliche Regelung), Fragen der Bioethik und der Gesetzgebung. Aktuelle Forschungsergebnisse, sowie innovative Fortschritte lassen bisherige ethische und moralische Prinzipien überdenken, wie beispielsweise Gentherapien, Tierversuche oder Klonungen.

Die gelbe Biotechnologie
Die gelbe Biotechnologie ist ein Feld der Lebensmittelindustrie. Behandelt werden vor allem Öle, die sich aus Fettsäuren zusammensetzen. Ebenfalls bekannt sind schlechte oder gute Fette, sowie tierische Fette oder gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-3 in fetthaltigem Fisch. Die gelbe Biotechnologie handelt auch von Hydrierprozessen, die Krankheiten in bestimmten Bereichen am Herzen oder Kreislauferkrankungen hervorrufen können. Ein weiterer Bereich dieser Biotechnologie ist die Herstellung von veränderten Lebensmitteln mit mehr Zusatzstoffen und einer höheren Kalorienanzahl, die vor allem in Entwicklungsländern eingesetzt werden sollen, um schnell und effektiv die Unterernährung von Kindern zu bekämpfen.

Die orangene Biotechnologie
Die orangene Biotechnologie gehört zum Bereich der Verbreitung der Biotechnologie mit Hilfe von technischen Medien. Sie wird weltweit an vielen Universitäten gelehrt. Umfangreiche Kenntnisse und eine interdisziplinäre Ausrichtung verwandeln sie in eine Technologie, die Güter und Dienstleistungen anbietet, um unsere Bedürfnisse zu befriedigen.

Rebeca García-Escudero

Dieser Beitrag ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen

Mariscal Abogados

Mariscal Abogados ist eine internationale, multidisziplinäre Kanzlei mit einschlägiger Erfahrung in unterschiedlichen Rechtsgebieten. Unsere Arbeitssprachen sind: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Wenn Sie weitere Fragen haben Kontaktieren Sie uns.