Alina Cramer, Juni – August 2022

Alina CramerFür mich stand bereits nach meinem ersten Besuch in Madrid fest, dass ich die Wahlstation meines Referendariats hier absolvieren wollte, um das Leben in dieser wunderschönen Stadt und die internationale Arbeit in einem anderen Rechtssystem kennen zu lernen. So habe ich mich also auf die Suche nach einer deutsch-/spanischsprachigen Kanzlei begeben, da ich eine Alternative zu einer Tätigkeit beim Auswärtigen Amt oder bei der Außenhandelskammer gesucht habe. Nach kurzer Recherche im Internet bin ich direkt auf Mariscal & Abogados gestoßen. Meine Bewerbung habe ich etwa 9 Monate im Voraus eingereicht.

Neben der Arbeitszeit (jeweils halbtags entweder in der Vor- oder Nachmittagsschicht sowie aktuell zwei Tage Homeoffice) habt Ihr ausreichend Zeit die Hauptstadt zu entdecken und das spanische Leben zu genießen. Die Kanzlei befindet sich unweit vom Retiro im Stadtteil Salamanca. Von Huertas aus konnte ich jeden Tag zu Fuß zur Kanzlei laufen.

Das German Desk der Kanzlei, unter der Leitung von Karl H. Lincke, betreut Mandanten aus dem deutschsprachigen Raum im spanischen Recht, beispielsweise bei der Gründung einer spanischen Gesellschaft oder auch bei der Prozessführung vor den spanischen Gerichten. Überwiegend habe ich Aufgaben aus dem Gesellschafts-, Zivil-, Arbeits-, und Datenschutzrecht bekommen. Zur täglichen Arbeit gehören das Erstellen und Überarbeiten von Dokumenten (Verträge, Vollmachten etc.), die Vorbereitung von E-Mails an Mandanten, die Recherche von Fragestellungen des spanischen Rechts und die Übersetzung von juristischen Artikeln. Die Aufgaben sind meist auf Spanisch und Deutsch, ab und zu auch auf Englisch zu erledigen.

Herzlichen Dank an Karl und insbesondere Pia, die jederzeit für Fragen aller Art erreichbar ist und sich immer Zeit nimmt Euch ein Feedback zu Euren Aufgaben zu geben. Die Zusammenarbeit war stets mit allen Kollegen sehr angenehm. Zu Kanzleiveranstaltungen außerhalb der Arbeit wurden die Becarios (Referendare und Praktikanten) ebenfalls eingeladen.

Wenn Ihr Euch für eine Station oder ein Praktikum bei Mariscal & Abogados entscheidet, werdet Ihr Kenntnisse im spanischen Recht erlangen, Eure Sprachkenntnisse fachspezifisch verbessern, die täglichen Abläufe in einer international tätigen Kanzlei kennenlernen und eine super Zeit haben. Ich würde meine Station jederzeit wieder hier absolvieren.

Alina Cramer
Referendarin OLG Köln

Mariscal Abogados

Mariscal Abogados ist eine internationale, multidisziplinäre Kanzlei mit einschlägiger Erfahrung in unterschiedlichen Rechtsgebieten. Unsere Arbeitssprachen sind: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Wenn Sie weitere Fragen haben Kontaktieren Sie uns.