Ausländer kaufen die meisten Wohnungen in Spanien

Im Laufe des zweiten Quartals des Jahres 2013 steigt der Kauf von Wohnungen seitens der in Spanien wohnhaften Ausländer um 28,4% an (offizielle Daten des Entwicklungsministeriums).

Dieser Trend verstärkt sich nach zwei aufeinander folgenden Jahren des Anwachsens ebenso wie der Kauf seitens nicht in Spanien wohnhafter Ausländer, der per achtes aufeinander folgendes Quartal mit sehr positiven Daten zunimmt (1.086 Abschlüsse im zweiten Quartal des Jahres)

Diese Daten geben uns an, dass 16,9% der in Spanien zum Verkauf stehenden Immobilien von Ausländern erworben wurden, d.h. eine von je sechs Wohnungen.

Aufwärtstrend von ausländischen Investitionen in Spanien

Ebenso wie dieser Aufwärtstrend der Abschlüsse setzt sich auch der Trend bezüglich der von den ausländischen Investoren bevorzugten Orte fort. In den meisten Fällen wird gewöhnlich ein Ferienwohnsitz gewählt; infolge dessen sind ein gutes Klima und Strand von Vorteil. Daher sind Alicante, Málaga, Barcelona und Teneriffa die Favoriten.

Neues Gesetz zur Unterstützung der Unternehmer in Spanien

Man erwartet, dass das Gesetz, das den Unternehmer und seine Internationalisierung unterstützt, in den nächsten Tagen verabschiedet wird, was zweifellos zur Aufrechterhaltung und Verstärkung der Investition von Ausländern beitragen wird, die sich in Spanien befinden.

María Valencia

Dieser Beitrag ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen

Mariscal Abogados

Mariscal Abogados ist eine internationale, multidisziplinäre Kanzlei mit einschlägiger Erfahrung in unterschiedlichen Rechtsgebieten. Unsere Arbeitssprachen sind: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Wenn Sie weitere Fragen haben Kontaktieren Sie uns.