Crowdfunding in Spanien: Finanzierung von Projekten über das Internet

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist eine Art der Finanzierung, die erlaubt, die Finanzierung eines Projektes über das Internet durch Investitionen Einzelner zu verwirklichen.

Gesetzliche Regulierung des Crowdfunding in Spanien

Crowdfunding wird in Spanien durch das neue Gesetz 5/2015 über geschäftliche Finanzierung reguliert.

Drei Arten von Crowdfunding in Spanien

Es gibt drei Arten von Crowdfunding, auf die das neue Gesetz unterschiedliche Auswirkungen hat.

Traditionelles Crowdfunding oder belohnendes Crowdfunding

Traditionelles Crowdfunding ist die klassische Form des Crowdfundings. Hier präsentiert eine Person ein bestimmtes Projekt dessen Finanzierung durch den Erwerb von Anteilen an diesem Projekt gelingt. Die Vergütung dieses Projekts oder Produkts orientiert sich an der Menge der Vervielfältigung.

Diese Art des Crowdfundings wird durch das neue spanische Gesetz nicht berührt.

Equity Crowdfunding oder Aktion-Crowdfunding

Hierbei benötigt eine Firma Finanzmittel, die durch kleine Crowdfundingbeiträge gesichert werden. Die Crowdfunder erhalten dafür eine Beteiligung an der Firma in Aktienform.

Diese Art des Crowdfundings wird durch das neue spanische Gesetz 5/2015 reglementiert.

Crowdfunding oder P2P-Finanzierung

Hierbei benötigt eine Firma oder ein Start-up Finanzierungsmittel, und sucht via Crowdfunding Investoren. Diese Investoren erhalten dass der Firma zur Verfügung gestellte Geld mit Zinsen zurück.

Diese Art des Crowdfunding wird ebenfalls von dem neuen spanischen Gesetz 5/2015  reglementiert.

Wer und wieviel darf in Crowdfunding-Projekte in Spanien investieren?

Jede Person kann über Crowdfunding investieren.

Pro Crowdfunding-Projekt kann ein Maximalwert von 3.000 Euro jährlich investiert werden; die jährlichen Gesamtinvestition in mehrere Crowdfunding-Projekte dürfen einen Maximalwert von 10.000 Euro nicht überschreiten.

Regeln für Crowdfunding-Plattformen in Spanien

Die Crowdfunding-Plattformen müssen dafür eine Reihe von Regeln einhalten:

  • Das Kapital muss ein Minimum von 60.000 Euro aufweisen,
  • Sie brauchen eine Haftpflichtversicherung über eine Mindestsumme von 300.000 Euro, welche jedwede Fahrlässigkeit beim Betreiben der Crowdfunding-Plattform abdeckt.

Was ist eine private Finanzierungsplattform für Crowdfunding?

Die privaten Finanzierungsplattformen sind autorisierte Firmen, deren Aktivität darin besteht, den Kontakt zu Investoren über das Internet oder andere elektronische Medien herzustellen.

Private Finanzierungsplattformen bieten Finanzmittel gegen Rendite für Crowdfunding-Projekte an.

Voraussetzung zum Aufbau von privaten Finanzierungsplattformen in Spanien

Das Gesetz 05/2015 reguliert die privaten Finanzierungsplattformen, durch die in Spanien Crowdfunding-Projekte ausgeführt werden.

Finanzierungsplattformen verbinden Crowdfunding-Projekt und Investoren

Private Finanzierungsplattformen beschäftigen sich mit der Aufnahme, Auswahl und der Veröffentlichung der Projekte sowie mit der Entwicklung, der Instandsetzung und dem Betrieb der Kommunikationskanäle zwischen Investoren und Projektinhabern.

Trotzdem verbietet das Gesetz den privaten Finanzierungsplattformen Aktivitäten, welche Kredit- oder Finanzierungsanstalten vorbehalten sind.

Um ihre Tätigkeit ausüben zu können benötigen die privaten Finanzierungsplattformen eine Zertifizierung vor der Eintragung in ein spezielles Register, das von der spanischen Börsenaufsichtsbehörde geführt wird.

Voraussetzungen für die Zertifizierung als Finanzierungsplattform in Spanien

Um eine Zertifizierung zu erhalten, müssen die privaten Finanzierungsplattformen eine Reihe von Bedingung erfüllen:

  • der Sitz und die Verwaltung müssen sich in Spanien oder einem anderen Land der Europäischen Union befinden
  • die Finanzierungs-Plattform muss sich als Investmentgesellschaft konstituiert haben und
  • es bedarf der nötigen Voraussetzungen, welche die Sicherheit, die Vertraulichkeit, die Zuverlässigkeit und die Handlungsfähigkeit der Organisation gewährleisten.

Finanzielle Voraussetzungen für private Finanzierungsplattformen in Spanien

Die privaten Finanzierungsplattformen müssen folgende finanzielle Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen über ein Kapital von mindestens 60.000 EUR verfügen,
  • Sie brauchen eine Haftpflichtversicherung oder eine ähnliche Garantie,
  • als dritte Option besteht die Möglichkeit der Kombination von Kapital und Haftpflichtversicherung.

Dieser Beitrag ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen

Mariscal Abogados

Mariscal Abogados ist eine internationale, multidisziplinäre Kanzlei mit einschlägiger Erfahrung in unterschiedlichen Rechtsgebieten. Unsere Arbeitssprachen sind: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Wenn Sie weitere Fragen haben Kontaktieren Sie uns.